Im Zusammenhang mit COVID zu erledigende Angelegenheiten

Handlungsanweisungen für unsere Kunden im Hinblick auf das Coronavirus

Wir haben mehrere Verfahren und Maßnahmen implementiert, mit denen wir die Prävention für unsere Kunden und Mitarbeiter sicherstellen. Informieren Sie sich darüber, was in den folgenden Fällen zu tun ist:

  • Impfstoffverabreichung 

  • Antrag auf PCR- und Antigen-Test

  • Vorgehensweise beim Auftreten von Symptomen

  • Vorgehensweise bei engem Kontakt mit einer positiv getesteten Person

  • Formalitäten im Zusammenhang mit Ihrem Versicherungsvertrag und Kundenbetreuung

 

go
Verzeichnis der Gesundheitsleistungsanbieter mit Vertragsbindung (Ärzteverzeichnis)
Tipps zur Vorbeugung

Informieren Sie sich in unserem Blog über alles, was es Neues gibt

Video-Beratungen und Chat mit Fachärzten
Telemedizin kostenlos

Ehrenamtlich tätige Ärzte werden Ihre medizinische Online-Beratung durchführen.

WhatsApp
Erledigen Sie Ihre Verwaltungsvorgänge per WhatsApp

Wir beantworten Ihre Fragen und helfen Ihnen, gängige Vorgänge zu erledigen.

Bedingungen und Verpflichtungen
Covid - besondere Maßnahmen

Wir haben Maßnahmen ergriffen, um unseren Einsatz für Sie noch weiter zu verstärken. 

Impfungen

Die Vornahme der Impfung liegt in der Verantwortung der Gesundheitsbehörden der Autonomen Gemeinschaften, die alle Personen der festgelegten Reihenfolge der Priorisierung entsprechend kontaktieren werden.

Versicherte mit einer Krankenversicherung mit internationalem Versicherungsschutz

Die DKV trägt für die Versicherten, die sich im Ausland aufhalten, die mit der Impfung verbundenen Kosten im jeweiligen Aufenthaltsland.

Beamte, Angestellte im öffentlichen Dienst sowie Mitarbeiter oder Entwicklungshelfer im Ausland (MUFACE Internacional, MAUC und an den Vertrag angeschlossene öffentliche Behörden und Einrichtungen, AECID und NRO) erhalten die Impfungen den Kriterien der Gesundheitsbehörden jedes Landes entsprechend. 

Versicherungsnehmer von MUFACE Internacional, die sich in Spanien aufhalten, erhalten die Impfungen zu Bedingungen, die vergleichbar sind mit denen der übrigen Versicherungsnehmer einer Gegenseitigkeitsversicherung, also über die Gesundheitsbehörden der jeweiligen Autonomen Gemeinschaften.

PCR-Anfrage

Krankenversicherte und bei Versicherungsgesellschaften auf Gegenseitigkeit Versicherte (Mutualistas), die aufgrund auftretender Symptomatik einen Arzt oder ein konzertiertes Zentrum konsultieren, können, wenn der Arzt einen PCR-Test anfordert, diesen Test in den folgenden Fällen auf Kosten der Versicherung vornehmen lassen:

  • Wenn Sie bei einer Versicherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit versichert sind (Mutualistas) oder wenn Ihre private Krankenversicherung das Modul "Tests und Fachärzte" enthält.

  • Wenn der Arzt eine schriftliche Anforderung zur Durchführung des Tests gestellt hat, um die klinischen Symptome mit Verdacht auf COVID19 abzuklären, die der Patient zum Zeitpunkt des Arztbesuchs aufweist.

  • Wenn es sich bei der Anforderung des PCR-Tests um keine vorbeugende Anforderung im Zusammenhang mit einer anderen Untersuchung, Behandlung oder Einweisung aufgrund einer anderen Krankheit handelt.

Stellen Sie den Antrag über WhatsApp

Antigentest

Wie Sie die Vornahme eines Antigen-Tests beantragen.

  • Über die App Quiero cuidarme MásKlicken Sie auf „COVID-19 Antigen-Schnelltest beantragen“. Es wird ein Chat mit einem Arzt gestartet. Erklären Sie, wie Sie sich fühlen, der Facharzt wird Ihnen einige Fragen stellen, um Ihren Fall zu bewerten, und bei Bedarf den Test für Sie anfordern. Wenn der Arzt den Test verschreibt, erscheint Ihr Gutschein / Rezept in Ihrem „Carpeta de salud“ genannten Gesundheitsordner.

  • Fordern Sie den Test an über die Webseite testantigenos.dkvseguros.com, dann identifizieren Sie sich mit Ihren persönlichen Daten als Kunde und füllen danach den Fragebogen zur medizinischen Bewertung aus. Wenn der Arzt den Test verschreibt, erhalten Sie per E-Mail Ihren Gutschein, zusammen mit einer Such-Funktion, mit der Sie das Ihnen am nächsten gelegene Zentrum zur Vornahme der Analyse finden.

 

Vorgehensweise beim Auftreten von Symptomen

In Übereinstimmung mit den durch die Gesundheitsbehörden getroffenen Regelungen übernimmt die DKV die Diagnosestellung in Fällen mit klinischem Verdacht sowie die Gesundheitsversorgung der bestätigten Fälle unter Berücksichtigung der Begrenzungen, des Umfangs und dem Gesundheitsnetzwerk, die für Ihre Versicherung gelten. 

Die epidemiologische Überwachung enger Kontakte, hierzu gehören auch möglicherweise durchzuführende diagnostische Tests und deren klinische Überwachung, liegt rechtlich in der Verantwortung der öffentlichen Gesundheitsdienste ihrer autonomen Gemeinschaft.
 

Privatversicherte

  • Es ist nicht ratsam, direkt die Notaufnahme eines Gesundheitszentrums aufzusuchen, um die Ansteckungsgefahr zu verringern.

  • Wenden Sie sich an den 24-Stunden-Arzt der DKV unter 976 991 199 oder machen Sie eine telemedizinische Konsultation über App Quiero cuidarme Más.

  • Sollte nach einer Beurteilung des Falls, die Aufnahme in ein Krankenhaus empfohlen werden, weil man zu dem Schluss gelangte, dass ein hoher Verdacht auf eine COVID-19-Infektion besteht, werden Sie von Ihrem Gesundheitszentrum an die 061 oder 112 weitergeleitet. Dabei wird immer vorgeschriebenen Verfahren entsprechend vorgegangen. Die Einweisung zur anschließenden Behandlung kann in ein privates oder in ein öffentliches Krankenhaus erfolgen. Dies unterliegt der Entscheidung der Gesundheitsbehörde.

  • Privatpatienten, die in öffentlichen Krankenhäusern keine DKV-Deckung haben, müssen ihre Gesundheitskarte für die staatliche Krankenversicherung vorlegen und ansonsten dasselbe Protokoll befolgen.

Gegenseitigkeitsversicherungen MUFACE und MUGEJU

  • Setzen Sie sich mit dem 24-Stunden-DKV-Arzt unter der Rufnummer 976 991 199 in Verbindung oder nehmen Sie eine medizinische Fernberatung in Anspruch. Benutzen Sie dafür die App Quiero cuidarme Más.

  •  Es wird davon abgeraten, in die Notaufnahme eines Gesundheitszentrums zu gehen, um das Ansteckungsrisiko zu verringern.

  • Wenn Sie Symptome eines Notfalls aufweisen (Atemnot oder sehr hohes Fieber), rufen Sie das Zentrum für Notfall-Koordination von MUFACE/MUGEJU an, das Sie erreichen unter der Nummer 900 300 799.

  • Sollte nach einer Beurteilung des Falls die Aufnahme in ein Krankenhaus empfohlen werden, wird man Sie an die 061 oder 112 weiterleiten. Die Einweisung zur anschließenden Behandlung kann in ein privates oder in ein öffentliches Krankenhaus erfolgen. Dies unterliegt der Entscheidung der Gesundheitsbehörde Ihrer autonomen Provinz.

Internationale Versicherungsnehmer*

Im Rahmen des bestehenden Vertrags mit der öffentlichen Einrichtung, dem diese angehören, übernimmt die DKV die erforderlichen Gesundheitsleistungen dem vereinbarten Leistungsumfang entsprechend.

Die Gesundheitsbehörden der einzelnen Länder oder Staaten haben unter Umständen klinische Protokolle zum Vorgehen sowohl bei Krankheitsverdacht als auch für den Fall einer möglicherweise notwendig werdenden medizinischen Versorgung erstellt. Unser Handeln passt sich selbstverständlich diesen Kriterien an.

Wenn Sie glauben, dass Sie Symptome haben, die mit einer Atemwegsinfektion vereinbar sind (die häufigsten sind trockener Husten, Fieber oder Kurzatmigkeit), können Sie:

  • Den DKV 24 Stunden-Arzt anrufen +34 976 991 199,

  • Konsultationen per Videokonferenz durchführen, auf völlig private und sichere Weise über die App Quiero Cuidarme Más.

  • Von zu Hause aus Kontakt aufnehmen mit den für die Gesundheitsversorgung vorgesehenen Einrichtungen.

  • Sich an den Notfalldienst wenden, wenn die Symptome schwerwiegend sind oder die Möglichkeit einer häuslichen Versorgung nicht besteht (um das Risiko einer Ansteckung durch Anfahrten oder das Aufsuchen eines medizinischen Zentrums zu vermeiden).

 

*Muface International, Außenministerium, Europäische Union sowie Kooperations- und angeschlossene Organisationen, im Ausland tätiges AECID-Personal und NRO-Kooperationspartner

Vorgehensweise bei engem Kontakt mit einer positiv getesteten Person

Die epidemiologische Überwachung enger Kontakte, hierzu gehören auch möglicherweise durchzuführende diagnostische Tests oder eine klinische Überwachung, liegt rechtlich in der Verantwortung der öffentlichen Gesundheitsdienste ihrer autonomen Gemeinschaft oder sie fällt bei Wiederaufnahme der Arbeit von Personal in den Bereich Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Folglich gilt, sollte eine Person in Ihrer Umgebung anhand eines PCR-Tests als positiv getestet worden sein:

 

  • Privatkunden: Wenden Sie sich an das für Sie zuständige Zentrum für öffentliche Gesundheit.

  • Versicherungen auf Gegenseitigkeit: Als Angehöriger einer Gegenseitigkeitsversicherung wenden Sie sich an den für Sie zuständigen Provinzdienst, dort wird man Ihnen mitteilen, an welches sich in Ihrer Nähe befindliche Zentrum Sie sich wenden können.

Fällt Ihr PCR-Test positiv aus und wird dadurch eine Ansteckung bestätigt oder treten mit der Krankheit kompatible Symptome auf, kann die medizinische Versorgung entweder über Ihre Versicherung bei DKV erfolgen oder, sofern Sie dort versichert sind, über den öffentlichen Gesundheitsdienst.

Die Rückverfolgung von positiv auf COVID-19 getesteten Kontakten liegt sowohl bei den privat Versicherten als auch bei Beamten rechtlich in der Verantwortung des öffentlichen Gesundheitswesens der Autonomen Gemeinschaften.

Ist nach Feststellung des positiv getesteten Kontakts der Patient nicht innerhalb von 24 bis 48 Stunden angerufen worden, hat dieser sich telefonisch oder online an sein CAP (Zentrum für medizinische Primärversorgung) zu wenden, um nachzuprüfen, ob er als direkter Kontakt registriert wurde.

Wird für einen Versicherten nach einem solchen Kontakt ein PCR-Test durchgeführt, der positiv ausfällt oder beginnt er Symptome zu haben, dann wird er als Verdachtsfall eingestuft und die Deckung und Überwachung geht über:

 

  • Bei privat Versicherten: Nach Wahl, entweder in die Kompetenz von DKV oder in die des öffentlichen Gesundheitswesens.

  • Wenn Sie Mitglied bei eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit und über diesen versichert sind: In die Kompetenz der DKV.

Sind Sie DKV Kunde

Rufen Sie uns an unter

976 506 000

Exklusive für Mutualisten (Versicherte bei einem Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit)

Rufen Sie uns an unter

976 768 999

Sie sind kein Kunde bei DKV